Ezgi Kutlu - Mezzosopran

Ezgi Kutlu - Mezzosopran

×

BIOGRAFIE

Die türkische Mezzosopranistin Ezgi Kutlu erhielt ihre Gesangsausbildung in Ankara, an der New Yorker Juilliard School of Music sowie am Curtis Institute of Music in Philadelphia. Studienergänzend besuchte sie Meisterkurse bei Elly Ameling und Marilyn Horne. Sie war Mitglied der Ausbildungsprogramme am Opera Theatre of St. Louis, an der Opera North in New Hampshire und an der Santa Fe Opera in New Mexico.

Im Sommer 2008 nahm sie am ersten Young Singers Project der Salzburger Festspiele teil. Ezgi Kutlu war Preisträgerin beim Licia-Albanese-Wettbewerb und bei den Metropolitan Opera National Auditions, außerdem wurde sie mit dem Marian Anderson Award ausgezeichnet. Während des Studiums in New York trat Ezgi Kutlu als Prinz Orlofsky in “Die Fledermaus” und als Miles in Brittens “The Turn of the Screw” auf. Am Curtis Opera Theater stand sie u.a. als Dorabella “Così fan tutte”, Komponist “Ariadne auf Naxos” und Bradamante “Alcina” auf der Bühne.

In der Spielzeit 2007/08 debütierte Ezgi Kutlu mit großem Erfolg als Annio “La clemenza di Tito” an der Staatsoper Stuttgart, weitere Engagegments dort u.a. Ragonde in “Le Comte Ory” sowie Zweite Dame “Die Zauberflöte” folgten. Von 2008 bis 2010 war sie Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg und übernahm u.a. Rollen wie Dorabella, Maddalena “Rigoletto” und Cherubino “Le nozze di Figaro” sowie Sinaïde in Rossinis “Moïse et Pharaon” und Komponist “Ariadne auf Naxos”. Im Sommer 2009 gab Ezgi Kutlu beim Garsington Opera Festival ein fulminantes Debut als Angelina in Rossinis “La Cenerentola”.

Bei den Salzburger Festspielen 2010 war Ezgi Kutlu neben Edita Gruberova in “Norma” zu erleben und im Oktober gab sie ihr London Debüt in der Royal Festival Hall mit dem London Philharmonic Orchestra als Publia in Rossinis “Aureliano in Palmira” - eine Produktion die auch als CD Einspielung vorliegt. 2011 folgte ihr Italien-Debüt als Fenena in Verdis “Nabucco” am Teatro dell'Opera di Roma unter der Leitung von Ricardo Muti. Im Mai desselben Jahres kehrte sie an die Staatsoper Stuttgart als Piacere in Händels “Il trionfo del tempo e del disinganno” in der Neuinszenierung von Calixto Bieito zurück. Im November 2011 folgte ihr Debut als Carmen an der Deutschen Oper am Rhein. Nach dem Eröffnungskonzert des Istanbuler Musikfestes mit Beethovens 9. Symphonie im Mai 2012, verkörperte sie im Herbst des gleichen Jahres Partie der Penelope in “Odysseus” als Teil der vielbeachteten Premiere der Monteverdi-Trilogie an der Komischen Oper Berlin - ein Opern-Ereignis, das auf 3Sat live ausgestrahlt wurde. Im weiteren Verlauf der Spielzeit folgten erneut “Carmen” in Düsseldorf, Dortmund sowie auch an der Komischen Oper in Berlin und das große Sommerkonzert der Essener Philharmoniker u.a. mit Arien aus Berlioz “Fausts Verdammnis” und Alban Bergs “Altenberg-Liedern”.

In der Spielzeit 2013/14 sang Ezgi Kutlu u.a. eine Serien von Konzerten mit Szenen und Arien aus “Carmen” in den Niederlanden, gefolgt von der Neuproduktion “Der Rosenkavalier” in Antwerpen als Annina in der Regie von Oscarpreisträger Christoph Waltz. 2014 folgen dann u.a. wiederum Vorstellungen von “Carmen” und “Zauberflöte” in Berlin in 2015 dann erneut Penelope und in einer Neuproduktion Cornelia in Händels “Giulio Cesare”

Für die Zukunft sind u.a. Dritte Dame beim Edinburgh International Festival, Carmen in St. Petersburg sowie Isabella in “Italiana in Algeri” in England geplant.

×

TERMINE

Aktuelle Termine:

Vergangene Termine:

×

BILDER

  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
  • Ezgi Kutlu
×

GESANG

  • Ezgi Kutlu as Carmen - Habanera
  • Ezgi Kutlu as Penelope in Odysseus by Monteverdi
  • Ezgi Kutlu Arie Marguertie Berlioz
  • Ezgi Kutlu - Habanera from Carmen by Bizet
×

KONTAKT